Hennen

Hühner sind sehr intelligente Tiere die neugierig, lernfähig und sehr charakteristisch sind.

Jedes unserer Hühner hat seinen eigenen Kopf. Manch eines ist still und zurückhaltend, andere sind sehr neugierig und sofort neben uns, wenn wir etwas im Auslauf oder Stall machen. Sie haben ein sehr gutes Gehör und wissen irgendwann, wie Hunde oder Katzen auch, am Motorgeräusch des Autos, wann wir nach Hause kommen. Dann flitzen uns alle gleich so weit entgegen, wie es der Auslauf zulässt. Auch manche Futterrituale ( bei uns ist eines davon Mais aus der Dose ) werden sofort in deren Kopf gespeichert. Hier einmal ein Video, was passiert, wenn wir den Öffner der Maisdose auf den Deckel schnalzen lassen.

Hühner merken sich auch sofort, wo es einen "Fluchtweg" aus dem Stall oder dem Auslauf gibt. Wenn ein Huhn einmal raus kam, wird es diesen Weg immer wieder finden. Bis man diesen wirklich dicht gemacht hat. Wir genießen den Anblick und die Geräuschkulisse unserer gefiederten Freunde jeden Tag. Es beruhigt uns und man kann so auch ganz gut dem Alltagsstreß entfliehen.

Dies einmal vorab. Hier dann ein paar Fragen und Antworten zu den Nutztieren mit vielen positiven Eigenschaften

Wann legen Hühner Eier?

Eine Henne muß geschlechtsreif sein, um mit der Eierproduktion zu beginnen. Dies ist ja nach Rasse und Huhn sehr unterschiedlich.

Bei unseren Legehennen beginnt die Legephase meist mit ca. 5 Monaten. Bei den Brahma und Orpington Hennen dauert es dann schon eher 7 Monate bis man das erste Ei zu Gesicht bekommt.

 

Unsere Hühner legen dann meist am Vormittag die Eier. Zwischen 8 und 11 Uhr, sind die Nester meist belegt und die Hennen legen fleißig die Eier dort hinein. Allerdings gibt es auch zu späteren Stunden ( bis ca. 17 Uhr ) noch Nachzügler, die uns dann Eier bescheren.

Wie viele Eier legt ein Huhn pro Tag?

Generell legt ein Huhn nur ein Ei am Tag. Wir haben zwar auch schon von zwei Eiern gelesen aber das haben wir selbst noch nie miterleben dürfen. Auch legen Hennen nicht jeden Tag ein Ei. Im ersten Legejahr ist die Eierproduktion am besten und hier  kommt es ebenfalls auf die Rasse an. Manche Rassen legen uns in der Woche bis zu 6 Eier und andere 3-4. Grünleger ( Araucana )sind bei uns die Legestärksten Rassen.

Machen Hühner Lärm?

Unsere Hühner sind sehr ruhige Zeitgenossen. Wenn ein Ei gelegt wurde, dann wird dies von dem Huhn Lautstark mitgeteilt.

Allerdings ist dies dann kein 30 Minuten gegacker sondern ein kurzes Ereignis das nur wenige Minuten anhält.

Stinken Hühner?

Hühner haben zwar Ihren eigenen Geruch wie Hunde, Katzen oder andere Haustiere. Stinken werden die Hühner aber nur, wenn man deren Lebensraum nicht reinigt. Eine Ausnahme gibt es wohl. Eine Glucke hat einen starken Eigengeruch. Durch das lange sitzen im Nest, beginnt irgendwann der Bauch der Henne einen unangenehmen Geruch anzunehmen. Dies merkt man aber auch nur, wenn man der Henne an den Bauch langt oder sehr nahe an ihr steht.

Wie kann man Hühner schlachten?

Hier können wir Euch leider nicht wirklich helfen. Wir selbst halten die Hühner so lange, bis sie im Alter von selbst umfallen.

 

Sind Hühner gefährlich?

Uns hat noch nie ein Huhn probiert anzugreifen. Sie springen manchmal hoch wenn man Nahrung in der Hand hat aber da wollen sie eher an das Essen wie den Überbringer verletzen. Dennoch kann man da schon mal eine Schramme erhalten denn die Krallen der Hennen sind auch scharf.

 

Hühner werden sich wohl nur selber gefährlich. Eine schwer verletzte Henne sollte auf jeden Fall von den anderen getrennt werden.

Sonst werden die anderen zu Kanibalen und dann kann es auch passieren, dass vom verletzten Artgenossen nur noch die Knochen übrig bleiben.

Brauche ich für Hennen Nester?

Man braucht nicht zwangsläufig Nester für seine Hühner. Allerdings ist es sicher für die Hühner und einem auch selbst schön, wenn man nicht den ganzen Stall und Auslauf nach Eiern absuchen muß. Ein Ort an den sich die Hennen zum Eier legen zurückziehen können ist auch streßfreier für die Tiere. Sie benötigen ja doch mehrere Minuten ( teilweise Stunden ), bis das Ei gelegt wurde und in diesem Moment, sollte das Huhn nicht auch noch die Umgebung nach Feinden absuchen müssen. Wir haben für ca. 5 Hennen immer ein Nest. Es gibt hier aber keine Vorschriften. Man kann auch 5 Nester für 5 Hennen haben aber es wird ziemlich sicher dann nur ein Teil der Nester genutzt werden. Es pressen sich auch teilweise zwei Hühner in ein Nest um das Ei zu legen. Manchmal entsteht auch ein Wartebereich vor dem Nest weil die Hühner in genau das bereits besetzte Nest wollen.

 

Ein Nest ist allerdings auch keine Garantie, dass Eier nicht doch mal irgendwo im Freien oder an einem anderen Ort im Stall gelegt werden. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit dann schon sehr gering, Eier außerhalb der Nester zu finden.

Was kostet ein Huhn?

Hühner bekommt Ihr mittlerweile über sehr viele verschiedene Wege. Über Freunde, Bekannte, über das Internet oder Geflügelzüchter.

In der RRegel zahlt man für ein Huhn zwischen 8 und 15 Euro. Allerdings ist es wie überall im Leben, nach oben sind hier keine Grenzen gesetzt und auch günstiger kann man die Hühner bekommen. Der Preis ist meist keine Garantie für den Zustand des Huhnes.