Was fressen Hühner?

Hühner fressen in der Regel fast alles was man ihnen zum Fressen gibt.

 

Unsere Hühner bekommen aus dem Baumarkt einen Geflügelkörner-Mix und Küken ein  Küken-Korn.

Zusätzlich bekommen unsere Hühner Mais aus der Dose, Erdnüsse geschält, Salate ( Kopfsalat, Eisbergsalat,... ) und

auch unsere Essensreste.

 

Hühner fressen beim Herumlaufen außerdem sämtliche Insekten, Löwenzahn, Ringelblumenblätter, Gras, Beeren,....

Einfach alles was Ihnen vor den Schnabel kommt und schmackhaft erscheint.

 

Hühner benötigen zudem, immer wieder Kalk. Der ist allerdings in fertig abgepackten Hühnerfutter Beuteln meistens enthalten. In Form von Muschelschrot. Man kann ihnen auch die Schalen der eigenen Eier geben. Hierzu würden wir aber die Eierschalen stark zerdrücken bzw. zerkleinern.

Der ein oder andere stellt sich wohl auch die Frage, ob man den Hühnern lieber Pallets oder  Körnerfutter geben soll.

Beides hat so seine Vor- und Nachteile.

Bei den Körnern können sich die Hühner aussuchen, was sie gerade benötigen. Sprich Mais, Sonnenblumenkerne, Getreidesamen,... .

Hier werden aber wohl die Ranghöheren Hühner, die als erste an das Futter dürfen, das leckerste heraussuchen. Eventuell bleibt dann für die schwächeren nur noch der Rest übrig.

 

Bei Pallets bekommen alle Hühner das Gleiche. Es ist wohl auch leichter zu verdauen und die Hühner können nicht mehr selektieren.

 

Es soll also jeder selbst entscheiden, was die Hühner bekommen. Wir geben ihnen mal so und mal so Futter.

Hier zeigen wir Euch eine Auswahl an Hühner-Mahlzeiten.

1-2x pro Woche bekommen unsere Hühner auch speziell zubereitete Mahlzeiten. Also keine Essensreste von uns, sondern Mahlzeiten, die extra zubereitet wurden. Mehr hierzu, weiter unten auf dieser Seite.

Hier die Hauptnahrungsmittel, die unsere Hühner TÄGLICH von uns bekommen:

Geflügel-Körnermix

Das A und O des Hühnerfutters.

Dies ist bei uns der Hauptbestandteil des Hühnerfutters. Eine bunte Mischung aus verschiedensten Körnern.

wenn man nicht gerade Paletts füttert.

 

Auch Austernschalenkalk ist in geringen Mengen bereits enthalten.

 

Unseren Hühnern schmeckt das Futter sehr gut.

 

 

Bei Pallets empfehlen wir dieses Futter. Es kommt bei den Hühnern sehr gut an und ihnen geht es sehr gut.



Mais

Handelsüblicher Dosenmais.

Unsere Hühner flippen schon aus, wenn wir nur den Deckel öffnen.

Aus allen Ecken kommen sie dann herangeflitzt um den Mais zu fressen.

 

Sorgt unter anderem, für eine kräftige Eigelbfarbe.

 

Unsere Hühner bekommen dies aber hauptsächlich, weil sie ihn einfach sehr lecker finden.

Salat und anderes Grünzeug

Salat bekommen unsere Hühner als Grasersatz. Wer eine schöne Wiese hat ( unsere wurde komplett weggefressen ), der weiß, wie gerne Hühner Grünzeug zu sich nehmen. Dies ist auch  ein wichtiger Nahrungsbestandteil.

 

Auch Löwenzahnblätter, Ringelblumenblätter oder das frisch gemähte Gras unserer Nachbarn, bekommen unsere Hühner.

Die folgenden Nahrungsmittel, geben wir 2-3x die Woche hinzu

Legekorn

Um den Hühnern die Nährstoffversorgung zu erleichtern, mischen wir 2-3x die Woche, Legekorn unter das Hauptfutter.

 

Legekorn ist ein Kraftfutter das die Hühner zu einer besseren Legeleistung bringt.

Wir nutzen dieses Legekorn.

 

Haferflocken

Haferflocken sind sehr gut, um die Hühner mit Energie zu versorgen. Unsere Hühner lieben sie und es dauert nicht lange, bis aus dem gemischten Futter alle Haferflocken

herausgepickt wurden. 

Geflügelgrit

Besteht aus zerkleinerten Muschelschalen.

Dient den Hühnern,  Ihren Kalkhaushalt aufzufüllen.

Diesen benötigen sie unter anderem, zur Produktion der Eier.

 

Man kann auch die eigenen Eierschalen zerkleinern und den

Hühnern zum fressen geben.

Küken Futter

In den ersten Wochen bekommen unsere Küken immer Küken Korn. Dieses Futter hat eine gute Größe für die Kleinen und bisher haben wir alle damit groß bekommen. Auch die ausgewachsenen Hühner fressen dieses Futter sehr gerne wenn sie dieses einmal erwischen.

Leckereien: bekommen die Hühner alle paar Wochen einmal

Zerkleinerte Erdnusskerne

Dies bekommen unsere Hühner sehr selten. Es ist ein energiereiches und fettes Nahrungsmittel. Allerdings schmeckt es den Hühnern sehr gut und wir Menschen naschen ja auch mal gerne etwas. Also warum den Hühnern nicht auch einmal etwas gönnen.

Mehlwürmer

Wer seine Hühner so richtig verwöhnen möchte, der schafft das garantiert mit Mehlwürmern. Damit bekommt man jedes Huhn handzahm und die Hühner bekommen einen ordentlichen Eiweiß Schub.


Hühnerfutter im Winter:

Der Winter hat für Hühner einen gewaltigen Nachteil. Die Tage werden deutlich kürzer, der Boden ist gefroren und manchmal sogar mit Schnee bedeckt.

So kommen die Hühner nicht mehr an die schmackhaften und eiweißreichen Insekten oder Würmern heran.

Hühner benötigen deshalb im Winter in kurzer Zeit sehr viel mehr energiereiches Futter. Was aber kein Problem darstellt, denn man bekommt mittlerweile alles zu kaufen.

Gerade rote Beete, verschiedenste Körner oder geschälte Nüsse, Grünkohl oder unsere Menüs, sorgen für ein sehr energiereiches Futter.

Hier auch viele Beispiele an wichtigen Nahrungsmitteln, die zu dem "normalen" Futter gegeben werden sollten.

Mehlwürmer würden wir immer leben zum Füttern geben. Aber viele Menschen können das nicht und es gibt auch die Variante der getrockneten Mehlwürmer. Auch in diesen sind noch viele wichtige Nährstoffe enthalten.


Walnuss Kerne sind ein sehr starker Eiweiß Geber. Hühner können die Schale selbst  nur schwer knacken, deswegen am besten die Nüsse schon geschält kaufen.


Dieses Bio Luzerne ist als eiweißreiches und gesundes Beschäftigungsfutter für Hühner ideal. Wir verabreichen dieses Futter gerade in der kalten Jahreszeit wenn unsere Hühner sämtliche Grünflächen vernichtet /vertilgt haben. 

Diese Luzerne sind ein guter Lieferant für Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe was in der kalten Jahreszeit besonders stark von den Hühnern verlangt wird. 

 

Durch das Futternetz ( muss man extra bestellen ), zerlegen die Hühner den Ballen nicht sofort sondern picken immer wieder aus dem Netz ein paar Halme heraus und fressen diese dann vom Boden weg. Wir sind damit wirklich sehr zufrieden.



Ein paar Menüs für unsere Hühner

Hier haben wir ein paar Menüs für unsere Hühner aufgelistet. Diese unterstützen auf verschiedene Weisen das Wohlbefinden unserer gefiederten Freunde. Die Mengenangaben sind aber nur grobe Hausnummern. Wir selbst, wiegen da nichts ab. Wir schütten die Zutaten einfach zusammen, gut umrühren und dann dürfen sich diee Hühner daran erfreuen.

Menü 1: Quark, Haferflocken, Bierhefeflocken,...

Dieses Menü ist eine pure Eiweißbombe für die Hühner. Für Küken sehr gut zum Wachstum und ausgewachsene Hühner werden bei der Eierproduktion unterstützt.

 

Quark, ca. 500 Gramm

Haferflocken, ca. 150 Gramm

Bierhefeflocken, ca. 25 Gramm

Salz, eine Prise

 

Man könnte nach Bedarf natürlich noch Knoblauch ( getrocknet oder frisch ), Oregano oder Karotten hinzu geben.

Menü 2: Karotten, Knoblauch, Hefeflocken,...

Dieses Mahl dient den Hühnern, Ihre Darmflora zu stärken. Die verschiedenen Zutaten stärken das Huhn von innen heraus.

 

Karotten, ca 1/2 Kilo

Apfelessig, ein guter Schuß

Sonnenblumenöl, ein guter Schuß

Kokosraspeln, ca. 50 Gramm

Bierhefeflocken, ca. 5 EL

Knoblauch, 1 Knolle ( gepresst )

Oregano ( trocken ), ca. 5 EL

 

Hier könnt Ihr die Seite leicht mit euren Freunden teilen.

Nahrungsmittelergänzung

Hin und wieder reichern wir das Futter unserer Hühner auch mit Nahrungsmittelergänzungen an.

Wir hatten als Hühnerhalter Anfänger auch das ein oder andere Mal Probleme mit flüssigem Stuhl bei den Hühnern.

Mit dem Ergänzungsmittel ( auf gekochten Reis gegeben ) und dem Karotten Menü, bekamen wir dies immer sehr schnell wieder in den Griff.

Auch wenn man (noch) keine Würmer im Kot entdeckt.