Hühner trinken...

...Wasser. Wasser, das Elixier des Lebens. Auch Hühner müssen Ihren täglichen Bedarf an Flüssigkeit decken. Deshalb immer ausreichen Wasser zur Verfügung stellen und darauf achten, dass gerade in den Sommermonaten, wenn die Temperaturen sehr weit hinauf klettern, ausreichend vorhanden ist. Die Trinkstelle sollte stabil sein und nicht von den Hühnern umgekippt werden können. Auch sollten sie nicht auf dem Rand der Schale sitzen können denn ein Huhn erledigt seine Notdurft, wann immer es den Drang danach verspürt und so passiert es schnell, dass etwas unerwünschtes im Wasser schwimmt.

 

Oftmals kommt die Frage: "Wie viel Wasser trinkt ein Huhn?"

Ganz ehrlich, keine Ahnung. Man kann sicherlich einen Mittelwert errechnen aber wir wüssten nicht warum man das tun sollte.

Wenn wir laut Statistik im Mittel 2 Liter pro Tag trinken, dann interessiert uns die Statistik sehr wenig, wenn man nach den zwei Litern noch immer durstig ist.

Je nach Temperaturen oder den Nahrungsmitteln die wir oder die Tiere zu sich nehmen ( z.B. salziges Essen ), schwankt auch der Bedarf an Flüssigkeit.

 

Ihr könnt dem Wasser auch einen Schuss Apfelessig zugeben. Dadurch siedeln sich weniger Bakterien im Wasser an und es dient der Darmflora. Auch Grapefruit Extrakt, dient als natürliches Antibiotikum für die Hühner.

 

 

Um Hühner einmal beim trinken zu sehen (aus einer anderen Perspektive), haben wir hier ein Video für euch bereitgestellt. 

Wir haben drei verschiedene Arten von Wasserspendern getestet. Hier einmal die Vor- und Nachteile die wir bisher gefunden haben.

Es werden demnächst auch noch Videos  mit diesen Wasserspendern gezeigt. Da sieht man die Vor- und Nachteile dann besser.

In diesem Video vergleichen wir drei der unzähligen Tränken für Hühner. 

 

Eine Schüssel

Eine Schüssel hat wohl jeder sofort zur Hand und unserer Meinung nach, ist das auch eine sehr praktikable Lösung.

 

Vorteile:

- Einfach zu reinigen

- In den Größen variabel

- günstig zu erlangen

 

Nachteile:

-Die Hühner können die Schüssel umschmeißen

-Wenn Hühner mit Ihrem Hinterteil darüber gelangen, dann landet irgendwann auch der Kot in der Schüssel

- Große Angriffsfläche für Schmutz der durch das Scharren aufgewirbelt wird

- Wasser gefriert im Winter

 


Wasserspender am Boden stehend

Dieser folgende Wasserspender ist bei uns am häufigsten vertreten. Die Hühner kommen bequem an das Wasser und eine große Menge passt in den Tank. Sehr gut für heiße Tage geeignet.

 

 

 

Vorteile:

- sehr große Wassermenge zur Verfügung

- kann von den Hühnern nicht umgekippt werden

- Die Hühner können nicht hineinsteigen und somit auch den Kot nicht in das Wasser bringen

 

Nachteile:

- Die Tränke muß sehr gerade stehen sonst läuft das Wasser aus und man hat nichts von dem großen Tank

- kleine Küken kommen ohne Hilfe nicht an das Wasser

- im Winter gefriert das Wasser im Tank

 

- man muss natürlich auch mehrere Kilo tragen wenn der Tank voll ist oder man geht öfter hin und her um Wasser zu transportieren



Wasserspender hängend

Auch einen hängenden Wasserspender haben wir bei uns. Diesen haben wir speziell wegen der Küken gekauft. Man kann die Höhe durch das Aufhängen variabel gestalten und so können die Küken, egal ob kleine oder größere, bequem an das Wasser.

 

 

Vorteile:

- Aufhängungshöhe variabel

- Wasser läuft erst zum Ende hin aus, da erst dann ein ungleichgewicht auftritt

- Einfach zu befüllen

- Es kann kein Hühnerkot in die Tränke gelangen da es unmöglich ist, dass die Hühner sich drauf setzen und ihre Notdurft in das Wasser tätigen

 

Nachteile:

- Für eine große Anzahl von Hühnern reicht eine Tränke nicht lange. Im Sommer muss man mehrmals täglich befüllen

- Sehr kleine Wasseraufnahmefläche für große Hühner

- Wasser im Tank gefriert im Winter

 

- bei Wind, schwankt die Tränke und entleert sich so auch dementsprechend selbst